Fünf Jahre Kinderpatenschaften Leipzig

Unter der Schirmherrschaft von Leipzigs Bürgermeister für Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule, Prof. Thomas Fabian, feiern die „Kinderpatenschaften Leipzig“ dieses Jahr ihr fünfjähriges Jubiläum.  Die Plattform „Wohnen bei uns“  (wbu) erneuerte mit einer Spende von 5.000 Euro ihre Unterstützung für das Projekt des Internationalen Bundes.

„Projekte wie diese sind wichtig für das soziale Miteinander ins unserer Stadt. Ich freue mich, dass zahlreiche Leipzigerinnen und Leipziger bereit sind, sich persönlich um Kinder aus Familien zu kümmern, die Unterstützung benötigen“, so Thomas Fabian.

Das Projekt Kinderpatenschaften Leipzig des Internationalen Bundes (IB) vermittelt und betreut seit 2010 Patenschaften zwischen Leipziger Kindern und ehrenamtlichen Bürgerin und Bürgerinnen. Die Paten begleiten ihre Patenkinder als zusätzliche Bezugsperson in Freizeit und Alltag und unterstützen somit die Entwicklung von Kindern in besonderen Lebenssituationen.

Das Projekt zielt darauf ab, Folgen sozialer Benachteiligung entgegenzuwirken und blickt nach 5 Jahren auf viele Erfolge zurück, sowie in eine vielversprechende Zukunft. In den vergangenen Jahren konnten bereits über 50 Kinder durch einen Paten oder eine Patin individuell unterstützt werden und die aktuell hohe Nachfrage zeigt dass das Projekt sich besonders dort etabliert hat wo der Bedarf vorhanden ist.

Das Kinderpatenschaften-Projekt wird zu 70 Prozent aus Spenden finanziert, neben der Plattform „Wohnen bei uns“ aus UNITAS eG, Wogetra eG und Baugenossenschaft Leipzig eG und VLW eG gehören u.a. auch die Leipzigstiftung, Leipzig hilft Kindern und die Leipziger Kinderstiftung zu den begleitenden Unterstützern der letzten Jahre.

Pressemitteilung lesen (PDF)

 

« zurück zur Übersicht